Startseite Hunde Katzen Andere Tiere Infos zur Adoption Helfen / Spenden Vermittelt Besitzer erzählen Abschied

Unsere Arbeit

Tierhaltung in Frankreich - Elsass

Fehlendes Mitgefühl und fehlende Tierliebe gibt es hier leider fast überall auf der Welt.
Der Umgang mit Tieren in Frankreich überrascht und schockiert uns Tag für Tag. Ist es doch ein vermeintlich modernes, westliches Land. Leider ist die Gesetzgebung betreffend Tierschutz noch viel zu mild und weist gravierende Mängel auf, daher kann den Tieren so viel Leid angetan werden und wir müssen machtlos hinsehen. Das Tierschutzgesetz stammt aus der Zeit von Napoleon, ein Tier hat den Status eines Möbel.

Zwar wurde das Gesetzt 2015 novelliert und Tiere haben einen Status als "fühlende Wesen" darin enthalten, in der Praxis ändert dies erstmal wenig, da wir immer wieder feststellen, dass viele Menschen Tierleid hier sehr gleichgültig gegenüber stehen und oft auf Bequemlichkeit oder Gewohnheit Tierschutzfälle nicht melden oder nicht als solche erkennen.
Tausende von Hunden leben an der Kette, oft der Sonne oder Regen und Schnee ausgesetzt, doch laut Gesetzt ist Kettenhaltung erlaubt - kontrolliert wird es ohnehin nicht.

Auf den ersten Blick könnte man meinen, französische Tierheime sei schlimme Orte, verglichen zu den Standards, die viele Tierheim in der Schweiz oder im Deutschen bieten.
Viel schlimmer und wirklich erschreckend für Tausende von Tieren (Haustiere und Nutztiere) ist jedoch ihr Leben bei ihren Besitzern. Oft ist dann das Tierheim eine Erlösung: nämlich das Ende von Angst, Misshandlung, Hunger oder Gefangenschaft.  Die Bilder - aufgenommen im Elsass - sprechen für sich ...

Pfotenteam Tierhilfe engagiert sich seit 2009 grenzüberschreitend im Dreiländereck CH-D-F im Tierschutz, mit Schwerpunkt Elsass. Seit 2011 sind wir ein schweizer Verein - unser Team aktiver Ehrenamtlicher kommt aus allen drei Ländern.

Wir sehen Grenzen nicht als Schranken, im Gegenteil. Wir helfen, wo Hilfe gebraucht wird und dies so pragmatisch wie möglich. In allen drei Ländern. Denn für uns macht der Gedanke eines gelebten Europas oder einer grenzüberschreitenden Verständigung gerade auch vor Tieren in Not keinen Halt.
Seien es Abgabetiere (von Tierbesitzern, die sich von ihrem Tier trennen müssen), Fundtiere (die weder gechipt noch tätowiert sind und ausgesetzt wurden oder entlaufen sind) oder Strassentiere (in der Regel Katzen, die wir fangen und kastrieren) - die Flut ist mal grösser, mal kleiner, betroffen sind vor allem Hunde, Katzen, Kleintiere. 
Wir bekommen auch viele Meldungen über völligst verwahrloste, verletzte oder halb verhungerte Nutztiere, Ziegen, Pferde, usw.


Wir arbeiten mit verschiedenen Tierarztpraxen im Dreiländereck zusammen und können so bei Notfällen schnell reagieren und z.B. verletzte Tiere schnell zum nächstgelegenen Tierarzt/ Tierklinik bringen.

Dabei finanzieren wir unsere Arbeit zu 100% aus Spenden. Alle aktiven Pfotenteamler arbeiten ehrenamtlich - Spendengelder kommen zu 100% den Tieren und ihrer Unterbringung und Versorgung zu Gute.
Auch unsere Pflegefamilien versorgen die Pflegetiere in der Regel aus eigener Tasche - lediglich Tierarztkosten werden von uns getragen.

Sie sind in Frankreich auf Tierleid aufmerksam geworden? Lesen Sie unseren Artikel über "Tierleid und Kettenhaltung in Frankreich"

Bei Fragen oder Anregegungen freuen wir uns auf Ihr Feedback oder Ihre aktive Unterstützung!

Pipo
Pipo
Galgo
männlich 
6 Jahre und 4 Monate
wartet seit: 1 Jahr
Größe: gross
wartet noch

Pipo, ein Galgo Español, geboren 01.06.2015, wurde von einem spanischen Tierschützer, der auch mit unserem spanischen Partnertierheim "Refugio Perros Abandonados" zusammenarbeitet, aus einer Tötungsstation ...

Swan- möchte Einzelprinzessin sein
Swan- möchte Einzelprinzessin sein
Europäische Hauskatze Abessinier Mischling
ca.  1 Jahr und 5 Monate
wartet seit: 6 Monate
Neu

August 2021: Swan ist eine junge verschmuste gefundene Mama mit drei Kitten. Die Kitten sind schon vermittelt worden. Sie leidet darunter, nicht mehr draussen spazieren zu können. In ...

Chaussette - verspielter Jungkater, der gemeinsam mit unserer scheuen Noisette ein neues Zuhause sucht
Chaussette - verspielter Jungkater, der gemeinsam mit unserer scheuen Noisette ein neues Zuhause sucht
Europäische Hauskatze
männlich 
ca.  1 Jahr und 6 Monate
wartet seit: 5 Monate
Neu

September 2021: Chausette ist ein aktiver Kater, der sich in der Pflegefamilie unserer einst sehr verängstigten Kätzin Noisette angenommen hat. Die beiden haben nach und nach zarte ...

Noisette
Noisette
Europäische Hauskatze
weiblich 
4 Jahre und 6 Monate
wartet seit: 7 Monate
Update

September 2021: Noisette hat tolle Fortschritte gemacht. Ihre Pflegefamilie schreibt: "Anfangs ist sie wochenlang hinter'm Schrank gesessen und ist nur Nachts rausgekommen. Inzwischen ...

Kastration, medizinische Versorgung und Fütterung verwilderter und abgegebener Katzen im Südelsass 2021 - unser aktueller Notfall Garfield wurde mit einem mehrfachen Splitterbruch des Beins gefunden Kastration, medizinische Versorgung und Fütterung verwilderter und abgegebener Katzen im Südelsass 2021 - unser aktueller Notfall Garfield wurde mit einem mehrfachen Splitterbruch des Beins gefunden
 
Kastration, medizinische Versorgung und Fütterung verwilderter und abgegebener Katzen im Südelsass 2021 - unser aktueller Notfall Garfield wurde mit einem mehrfachen Splitterbruch des Beins gefunden

Immer wieder melden sich Menschen bei uns, die verwilderte Katzen füttern oder kranke Streunerkatzen sehen. Auch einige Pfotenteam-Kolleginnen kümmern sich um Streunerkatzen, die es im Elsass in jedem ...

Ich will helfen!

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos.

Einverstanden