Startseite Hunde Katzen Andere Tiere Infos zur Adoption Helfen / Spenden Vermittelt Besitzer erzählen Abschied

Werden Sie Pflegestelle für das Pfotenteam

Werden Sie Pflegestelle für das Pfotenteam
Werden Sie Pflegestelle für das Pfotenteam
Werden Sie Pflegestelle für das Pfotenteam

Lieber Interessent an einer Pflegestelle,

da das Pfotenteam keine eigenes Tierheim besitzt, wäre unsere Arbeit ohne gute und zuverlässige Pflegestellen überhaupt nicht möglich. Allerdings ist es eine besondere Verantwortung und verlangt etwas Zusatzarbeit, einen Hund oder eine Katze auf Pflegestelle zu übernehmen.

Bitte lesen Sie unsere Bedingungen und Wünsche aufmerksam durch und entscheiden Sie dann, ob Sie ein Tier auf Pflege nehmen wollen und können:

1.  Neues Zuhause - ideal im Raum Basel
Wir bevorzugen Pflegestellen im Raum Basel / Lörrach, da wir hier aktiv sind und Interessenten für unsere Tiere zumeist aus diesem Raum kommen.
Um die Pfotenteam Tierhilfe zu entlasten, helfen Sie, das  Pflegetier an ein neues Zuhause zu gewöhnen und es bei der Sozialisierung mit anderen Tieren (wenn Sie welche haben) zu unterstützen. Sie halten Ihr Pflegetier selbstverständlich artgerecht und sorgen für ausreichend Bewegung (Hunde) bzw. Gesellschaft (Hunde und Katzen). 
Ausreichend Kontakt zu Artgenossen sollte gegeben sein, entweder durch Ihre eigenen Tiere oder bei Hunden durch Spaziergänge oder Besuch einer Hundeschule.

2. Die Aufnahmedauer - möglichst unbegrenzt
Die Dauer, für die Sie ein Pflegetier aufnehmen können, sollte möglichst unbegrenzt sein. Also so lange, bis sich passende Interessenten für Ihr Tier bewerben. Das können einige Tage oder Wochen, aber auch mehrere Monate sein.


3. Der Gang zum Tierarzt, wenn erforderlich
Einige Pflegetiere benötigen tierärztliche Kontrolle oder Versorgung. Sie helfen der Pfotenteam Tierhilfe, wenn Sie Ihr Pflegetier selbstständig einem Tierarzt vorstellen. Wenn erforderlich, begleitet Sie ein Mitglied des Pfotenteams zum Tierarzt.

Wir arbeiten mit verschiedenen Vertragstierärzten unseres Vertrauens zusammen und entscheiden daher vor Konsultation eines Tierarztes, je nach Pflegetier, zu welchem Tierarzt wir Sie mit Ihrem Pflegling schicken. Tierarztbesuche sind immer vorab mit Ihrem Ansprechpartner von Pfotenteam per Mail oder Telefon rechzeitig abzustimmen. Ausser es handelt sich um einen akuten Notfall.
Falls Sie als Pflegestelle nicht im Grossraum Basel/Lörarch wohnen, erwarten wir, dass Sie mit Ihrem Pflegetier zu einem Tierarzt  unsere Wahl gehen und den Tierarzt nicht selbst wählen. Wir erwarten, dass Sie mobil sind und das Tier zum Tierarzt bringen können.

4. Kommunikation - bitte per E-Mail und proaktiv
Als Pflegestelle nehmen Sie dem Pfotenteam Arbeit mit einem Tier ab – das ist der Grundgedanke. Wir kommunizieren mit Ihnen bevorzugt per E-Mail, da wir alle berufstätig sind und den Zeitpunkt der Kommunikation so unseren Zeitfenstern anpassen können.
Gute Pflegestellen arbeiten selbstständig und liefern uns ungefragt Updates und Bilder des Tieres.

5. Updates zu den Tieren - bitte per E-Mail und proaktiv
Wir erwarten, dass Sie als Pflegestelle regelmässig und ungefragt Updates zum Tier senden. Fotos und Text, wenn auch nur kurz, über Zustand, Verträglichkeit, Eigenarten, Vorzüge oder Probleme. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aus Zeitgründen die Pflegestelle nicht ständig danach fragen wollen.
Bitte arbeiten Sie dem Pfotenteam als Pflegestelle zu und liefern neue Infos und Bilder. Da wir die Texte und Bilder regelmässig auf der Website veröffentlichen, helfen Sie mit den Updates zu einer schnellen und guten Vermittlung.

6. Interessenten für das Pflegetier
Als Pflegestelle senden wir Ihnen Bewerbungen für Ihr Pflegetier zu. Sie melden sich innerhalb von maximal 48 Stunden bei den Bewerbern und vereinbaren selbständig einen Besuchstermin, empfangen die Bewerber und beantworten entsprechende Fragen zum Tier. Sie als Pflegestelle können mögliche Fragen besser als jeder Andere beantworten und helfen dem Pfotenteam auch, Bewerber einzuschätzen. Als Pflegestelle vermitteln nicht Sie selbst das Tier. Bei einer Vermittlung ist in der Regel immer ein Vertreter des Pfotenteams anwesend.

7. Kosten
In der Regel übernimmt Pfotenteam Tierhilfe den Grossteil der Kosten, die Ihr Pflegetier verursacht. Hauptsächlich sind das Tierarztkosten, die wir mit Spendenaufrufen finanzieren. Wir freuen uns, wenn Sie die Kosten für Futter übernehmen können. Gelegentlich können wir Sie auch mit gespendetem Futter versorgen.

8. Abgabe des Pflegetiers - wir wissen wie schwierig das ist
Können Sie ein Tier, das Sie mit Liebe und Verstand gepflegt und begleitet haben, auch wieder weitergeben? Wir wissen, dass es schwer ist, einen liebgewonnenen Pflegling wieder ziehen zu lassen. Erfahrene Pflegestellen sind sich dieser Tatsache bewusst und wissen, dass das Tier von uns nur in beste Hände gegeben wird. Zudem wissen sie, dass andere Tiere warten und glücklich sind, wenn eine gute Pflegestelle frei wird. Leider gibt es immer wieder genug Tiere, die unserer Hilfe bedürfen.
Wenn Sie jedoch ein Tier nicht mehr hergeben können und wollen, ist das auch OK. Meistens kann eine Pflegestelle seinen Pflegling auch adoptieren (dafür fällt dann auch die Schutzgebühr an). Sie müssen allerdings wissen, dass gute Pflegestellen rar sind und wir es bevorzugen, wenn Sie als Pflegestelle weiterhin Tieren helfen können.

Wenn Sie die vorgenannten Voraussetzungen und Bedingungen weitgehend erfüllen können, freuen wir uns, wenn Sie

Bewerbungsformular für Pflegestellen für Hunde

und dieses

Bewerbungsformular für Pflegestelle für Katzen

ausfüllen und uns zurücksenden.

Vielen Dank!


Bimba
Bimba
Deutsch Drahthaar
weiblich 
ca.  7 Monate
wartet seit: < 1 Monat
Größe: mittel
Neu

April 2021: Bimba ist ein Scheidungsopfer und daher wurde sie an uns abgegeben. Bimba ist eine reinrassige Deutsch Drahthaarhündin von einem Züchter aus Spanien. Sie hat bereits ...

Nanouk - liebenswerte & anhängliche Hündin
Nanouk - liebenswerte & anhängliche Hündin
Mischling
weiblich 
1 Jahr und 11 Monate
Größe: mittel
Neu

April 2021: Nanouk durfte kürzlich aus Rumänien in eine Pflegefamilie nach Deutschland ziehen. Sie war dort in einer Tötungsstation und wurde von einem Tierschutzverein vor der Einschläferung ...

Falko - Traumhund sucht Traumplatz
Falko - Traumhund sucht Traumplatz
Deutscher Schäferhund
männlich 
1 Jahr und 8 Monate
wartet seit: 1 Monat
Größe: gross
Reserviert

April 2021: Falko ist noch kein 2 Jahre alt und sucht ein neues Zuhause. Er ist seinem jetzigen betagten Besitzer als junger Hund zu agil und da der Besitzer in Kürze einen Krankenhausaufenthalt ...

Thiago
Thiago
Deutscher Pinscher
männlich 
1 Jahr und 7 Monate
Größe: gross
Neu

Thiago ist ein 1½ jähriger Deutscher Pinscher. Der junge Rüde hat sehr viel Energie und ist recht nervös. Innerhalb der Familie ist er absolut umgänglich und verschmust. ...

Pipo
Pipo
Galgo
männlich 
5 Jahre und 11 Monate
wartet seit: 6 Monate
Größe: gross
wartet noch

Pipo, ein Galgo Español, geboren 01.06.2015, wurde von einem spanischen Tierschützer, der auch mit unserem spanischen Partnertierheim "Refugio Perros Abandonados" zusammenarbeitet, aus einer Tötungsstation ...

Sacha
Sacha
Amerikanischer Cocker
männlich 
10 Jahre und 4 Monate
wartet seit: 1 Jahr und 4 Monate
Größe: mittel
Neu

23.01.2020: Heute haben wir die Sonne genutzt und neue Bilder von Sacha gemacht. Und es hat sich herausgestellt, dass unser Goldlöckchen wirklich fotogen ist😘 Eines können wir ...

Titi verlor mit 14 Jahren sein Zuhause - wir haben ihn in einem gesundheitlich bedenklichen Zustand übernommen und in den letzten Wochen tierärztlich komplett untersuchen und operieren lassen Titi verlor mit 14 Jahren sein Zuhause - wir haben ihn in einem gesundheitlich bedenklichen Zustand übernommen und in den letzten Wochen tierärztlich komplett untersuchen und operieren lassen
 
Titi verlor mit 14 Jahren sein Zuhause - wir haben ihn in einem gesundheitlich bedenklichen Zustand übernommen und in den letzten Wochen tierärztlich komplett untersuchen und operieren lassen

Titi verlor vor einigen Wochen im Alter von 14 jahren sein Zuhause, da seine Besitzerin aufgrund von Alzheimer in ein Pflegeheim kam. Und wie so oft, wollte und konnte niemand aus der Familie Titi übernehmen....

Kastration, medizinische Versorgung und Fütterung verwilderter Katzen im Südelsass 2021 Kastration, medizinische Versorgung und Fütterung verwilderter Katzen im Südelsass 2021
 
Kastration, medizinische Versorgung und Fütterung verwilderter Katzen im Südelsass 2021

Immer wieder melden sich Menschen bei uns, die verwilderte Katzen füttern oder kranke Streunerkatzen sehen. Auch einige Pfotenteam-Kolleginnen kümmern sich um Streunerkatzen, die es im Elsass in jedem ...

Ich will helfen!

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos.

Einverstanden