Startseite Hunde Katzen Andere Tiere Infos zur Adoption Helfen / Spenden Vermittelt Besitzer erzählen Abschied

Werden Sie Pflegestelle für das Pfotenteam

Werden Sie Pflegestelle für das Pfotenteam
Werden Sie Pflegestelle für das Pfotenteam
Werden Sie Pflegestelle für das Pfotenteam

Da Pfotenteam Tierhilfe kein eigenes Tierheim betreibt ist unsere Arbeit nur  Dank guter und zuverlässiger Pflegestellen überhaupt möglich. Pflegestelle zu sein bedeutet Verantwortung und Zusatzarbeit zu übernehmen, solange eines unserer Tiere in der Pflegefamilie lebt.

Bitte lesen Sie unsere Bedingungen und Voraussetzungen aufmerksam durch und entscheiden dann, ob Sie ein Tier auf Pflege nehmen möchten:

1.  Neues Zuhause - ideal im Grossraum Lörrach, Weil am Rhein, Rheinfelden, Basel, Saint-Louis und Südelsass
Wir bevorzugen Pflegestellen Dreiländereck D-CH-F, da wir hier aktiv sind, hier unsere Partnertierärzte haben und von meist von hier die von uns zur Vermittlung aufgenommenen Tiere kommen.

Als Pflegefamilie helfen Sie, das  Pflegetier an einen geregelten Tagesablauf zu gewöhnen und es bei der Sozialisierung mit anderen Tieren zu unterstützen (sofern dies notwendig ist und Sie eigene Tiere besitzen).
Sie halten Ihr Pflegetier selbstverständlich artgerecht und sorgen für ausreichend Bewegung, Beschäftigung, Gesellschaft und passende Ernährung. 
Ausreichend Kontakt zu Artgenossen und Menschen sollte gegeben sein, entweder durch Ihre eigenen Tiere oder bei Hunden durch Spaziergänge.

2. Die Aufnahmedauer - möglichst unbegrenzt
Die Dauer für die Sie ein Pflegetier aufnehmen können sollte möglichst so lange sein, bis wir passende Interessenten für Ihr Tier gefunden haben. Das können einige Tage oder Wochen, aber auch mehrere Monate sein.


3. Der Besuch bei Tierarzt, falls erforderlich
Einige Pflegetiere müssen geimpft und gechipt und tierärztlich betreut oder auch operiert werden. Dazu sollten Sie als Pflegefamilie mobil sein und Ihr Pflegetier selbstständig einem Tierarzt vorstellen können. Terminabsprache erfolgt in Rücksprache mit Ihrer Betreuungsperson von Pfotenteam. Wenn nötig begleiten wir Sie zum Tierarzt.

Wir arbeiten mit verschiedenen Vertragstierärzten unseres Vertrauens zusammen und entscheiden daher vor Konsultation eines Tierarztes, je nach Pflegetier, zu welchem Tierarzt Sie mit Ihrem Pflegling gehen.
Tierarztbesuche sind immer vorab mit Ihrem Ansprechpartner von Pfotenteam per Mail oder Telefon rechzeitig abzustimmen. In Notfällen nennen wir Ihnen den am besten erreichbaren Tierarzt.

 

4. Kommunikation - bitte per E-Mail und proaktiv
Als Pflegestelle nehmen Sie dem Pfotenteam Arbeit mit einem Tier ab – das ist der Grundgedanke. Wir kommunizieren mit Ihnen bevorzugt per E-Mail, da wir alle berufstätig sind und den Zeitpunkt der Kommunikation so unseren Zeitfenstern anpassen können.

Gute Pflegestellen arbeiten selbstständig und liefern uns ungefragt Updates und Bilder des Tieres.

5. Updates zu den Tieren - bitte per E-Mail und regelmässig
Als Pflegestelle senden Sie regelmässig Updates zum Ihrem Pflegetier. Fotos und Text, wenn auch nur kurz, über Zustand, Verträglichkeit, Eigenarten, Vorzüge oder Probleme. 
Da wir die Texte und Fotos regelmässig auf der Website aktualisieren helfen Sie mit den Updates eine passende Vermittlung zu ermöglichen.

6. Interessenten für das Pflegetier
Als Pflegestelle senden wir Ihnen Bewerbungen für Ihr Pflegetier zu. Sie melden sich dann schnellstmöglich bei den Bewerbern und vereinbaren selbständig einen Besuchstermin, empfangen die Bewerber und beantworten entsprechende Fragen zum Tier. Sie als Pflegestelle können mögliche Fragen besser als jeder Andere beantworten und helfen dem Pfotenteam auch, Bewerber einzuschätzen. Als Pflegestelle vermitteln nicht Sie selbst das Tier. Bei einer Vermittlung ist in der Regel immer ein Vertreter des Pfotenteams anwesend.

7. Kosten
In der Regel übernimmt Pfotenteam Tierhilfe den Grossteil der Kosten die Ihr Pflegetier verursacht. Hauptsächlich sind das Tierarztkosten, die wir mit Spendenaufrufen finanzieren. Wir freuen uns, wenn Sie die Kosten für Futter übernehmen können. Gelegentlich können wir Sie auch mit gespendetem Futter versorgen.

8. Abgabe des Pflegetiers - wir wissen wie schwierig das ist
Können Sie ein Tier, das Sie mit Liebe und Verstand gepflegt und begleitet haben, auch wieder weitergeben?
Wir wissen, dass es schwer ist, einen liebgewonnenen Pflegling wieder ziehen zu lassen. Erfahrene Pflegestellen sind sich dieser Tatsache bewusst und wissen, dass das Tier von uns nur in beste Hände gegeben wird. Zudem wissen sie, dass andere Tiere warten und glücklich sind, wenn eine gute Pflegestelle frei wird. 
Wenn Sie jedoch ein Tier nicht mehr hergeben können und wollen, ist das auch OK. Auf Wunsch kann eine Pflegestelle ihren Pflegling auch adoptieren (dafür fällt dann auch die Schutzgebühr an).

Wenn Sie die vorgenannten Voraussetzungen und Bedingungen erfüllen, freuen wir uns, wenn Sie entweder das

Bewerbungsformular für Pflegestellen für Hunde

oder das

Bewerbungsformular für Pflegestelle für Katzen

ausfüllen und absenden. 

Vielen Dank!

Mulder -verträglicher, anhänglicher Sprengstoffsuchhund in Rente
Mulder -verträglicher, anhänglicher Sprengstoffsuchhund in Rente
Springer Spaniel
männlich 
7 Jahre und 9 Monate
wartet seit: 1 Monat
Größe: mittel
Neu

März 2024: Mulder ist ein ausgebildeter Sprengstoffsuchhund, der für eine französische Sicherheitsfirma auf Flughäfen gearbeitet hat. Weil ihm diese Arbeit inzwischen keinen wirklichen ...

Freda - liebenswerte & gechillte Sprengstoffsuchhündin
Freda - liebenswerte & gechillte Sprengstoffsuchhündin
English Cocker Spaniel
weiblich 
8 Jahre und 1 Monat
Größe: mittel
Neu

März 2024: Freda ist eine ausgebildete Sprengstoffsuchhündin, die für eine französische Sicherheitsfirma gearbeitet hat. Von dieser Firma übernehmen wir seit vielen Jahren Sprengstoffsuchhunde, ...

Anuschka
Anuschka
Deutscher Schäferhund
weiblich 
1 Jahr und 8 Monate
wartet seit: 3 Monate
Größe: gross
Neu

Gekauft wurde Anuschka, eine deutsche Schäferhündin, als Welpe im Internet über eine Seite, wo man Welpen so ziemlich aller Rassen bestellen kann. Vom Toy Pudel über den Chow Chow bis zum American Akita ...

Ayk
Ayk
Mischling
männlich 
5 Jahre und 6 Monate
wartet seit: 4 Monate
Größe: gross
Neu

Dezember 2023: Bericht von Ayk's Besitzerin : "Ayk kam im Alter von 6 Monaten aus Rumänien nach Basel. Dort war ihm alles zu viel und zu laut. Er traute sich nicht, sich draussen zu ...

Rayo
Rayo
Galgo
männlich 
2 Jahre und 6 Monate
wartet seit: 1 Jahr und 2 Monate
Größe: gross
wartet noch

Rayo, ein Galgo espanol, geb. Oktober 2021, wurde in Spanien herrenlos und in sehr schlechtem Zustand aufgefunden. Er fand Unterschlupf bei einer spanischen Tierschützerin, die mit unserem spanischen ...

Joschi
Joschi
Mischling
männlich 
ca.  2 Jahre und 4 Monate
wartet seit: 2 Monate
Größe: mittel
Neu

Januar 2024: Joschi ist knapp zwei Jahre nach seiner Vermittlung nochmals auf der Suche nach einem geeigneten Lebensplatz. Er ist ein aktiver Hund mit einem teils ausgeprägren Schutztrieb ...

Yaro
Yaro
Balinese
männlich 
10 Jahre und 10 Monate
wartet seit: 4 Monate
Neu
Notfall

Dezember 2023 - Bericht von Yaro's Besitzerin:"Ich sitze in einer schwierigen Situation. Ich habe vor 1.5 Jahren den nun fast 11-jährigen Balinesen Yaro aus dem Tierheim ...

Hero - scheuer Schatz sucht Platz in Wohnungshaltung
Hero - scheuer Schatz sucht Platz in Wohnungshaltung
Europäische Hauskatze
männlich 
ca.  11 Jahre und 5 Monate
wartet seit: 1 Jahr und 5 Monate

November 2023: Hero ist nun seit einem Jahr in seiner Pflegefamilie. Sein Pflegefrauchen knackt den ehemals wilden Streunerkater immer mehr, sie hat ihn in Flauschi umgetauft. ...

Yaro
Yaro
Balinese
männlich 
10 Jahre und 10 Monate
wartet seit: 4 Monate
Neu
Notfall

Dezember 2023 - Bericht von Yaro's Besitzerin:"Ich sitze in einer schwierigen Situation. Ich habe vor 1.5 Jahren den nun fast 11-jährigen Balinesen Yaro aus dem Tierheim ...

Kastration, medizinische Versorgung und Fütterung verwilderter und gefundener Katzen im Dreiländereck CH-F-D 2023 Kastration, medizinische Versorgung und Fütterung verwilderter und gefundener Katzen im Dreiländereck CH-F-D 2023
 
Kastration, medizinische Versorgung und Fütterung verwilderter, gefangener und gefundener Katzen im Dreiländereck CH-F-D 2023

Laufend fangen, versorgen und kastrieren wir verwilderte und oftmals verletzte Katzen. Eine extrem wichtige Massnahme, um die weitere ungewollte und massenhafte Vermehrung ...

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos.

Einverstanden