Startseite Hunde Katzen Andere Tiere Infos zur Adoption Helfen / Spenden Vermittelt Besitzer erzählen Abschied

Auf Pflegestelle

Die hier vorgestellten Katzen leben auf verschiedenen privaten Pflegestellen (= in einer Pflegefamilie) der Pfotenteam Tierhilfe.

Dies bedeutet, dass diese Katzen vorübergehend einen Pflegeplatz mit Familienanschluss gefunden haben, aber immer noch Menschen suchen, die sie für immer aufnehmen und adoptieren möchten.
Scheuen Sie sich also nicht, sich für eine dieser Samtpfoten zu bewerben, denn sobald eine Pflegestelle frei wird, kann dort wieder ein anderes "Notfellchen" einziehen.

Amaretto (& Armani)
Europäische Hauskatze
männlich
ca.  9 Monate
wartet seit 8 Monate
Pflegestelle
CH- Allschwil b. Basel
Reserviert
Mindy
Europäische Hauskatze
weiblich
ca.  1 Jahr und 2 Monate
wartet seit 2 Monate
Pflegestelle
Nähe Basel
Update
Estrella
Europäische Hauskatze
weiblich
ca.  2 Jahre
wartet seit 5 Monate
Pflegestelle
D- Schallbach, Nähe Lörrach
Reserviert
Armani (& Amaretto)
Europäische Hauskatze
männlich
ca.  9 Monate
wartet seit 8 Monate
Pflegestelle
CH-Allschwil b. Basel
Reserviert
Robin
Europäische Hauskatze
männlich
wartet seit < 1 Monat
Pflegestelle
CH- Bad Ragaz
Update
Eve
Europäische Hauskatze
weiblich
ca.  9 Monate
wartet seit 1 Monat
Pflegestelle
Neu
Pippo

männlich
ca.  11 Monate
wartet seit 1 Monat
Pflegestelle
Nähe F-Saint-Louis (bei Basel)
Update
Bei Amaretto und Armani war der Herpes-Virus ausgebrochen, Amaretto war 10 Tage in der Tierklinik Bei Amaretto und Armani war der Herpes-Virus ausgebrochen, Amaretto war 10 Tage in der Tierklinik
 
Bei Amaretto und Armani war der Herpes-Virus ausgebrochen, Amaretto war 10 Tage in der Tierklinik

März 2017: Vor ein paar Wochen noch schien alles gut bei den beiden Brüdern Amaretto und Armani. Geimpft und kastriert leben die beiden in ihrer Pflegefamilie in Wohnunghaltung und ...

Kater Robin ging uns in die Falle, seine Hornhaut vom Herpesvirus angegriffen. Drei Tage danach riss die Hornhaut, wir mussten ihm sein Auge entfernen lassen Kater Robin ging uns in die Falle, seine Hornhaut vom Herpesvirus angegriffen. Drei Tage danach riss die Hornhaut, wir mussten ihm sein Auge entfernen lassen
 
Fundkater Robin musste in einer Notoperation das rechte Auge entfernt werden, seine Hornhaut war durch den Herpesvirus bereits zu stark angegriffen, um das Auge noch retten zu können

März 2017: Robin tauchte seit Dezember immer wieder an der Futterstelle unserer Kollegin Anita auf. Er war aber so scheu, dass er nur einige Male dankend frass, danach verschwand er ...