Gobi - Golden Retriever Labrador Mischling

Geschlecht:
männlich 
Alter:
ca.  12 Jahre und 11 Monate
wartet seit:
10 Jahre und 7 Monate
Größe:
gross
Kastriert:
Nein
Geimpft:
Ja
Tollwutimpfung:
Ja
Ort:
Pflegestelle
Status:
Vermittelt
Vermittelt am:
20.02.2011
Letzte Änderung:
22.02.2011

Beschreibung

Februar 2011: Gobi darf auf seiner PS bleiben.

August 2010: Leider kann Gobi nicht in seiner Familie bleiben. Daher sucht er nun einen neuen, endgültigen Lebensplatz. Hier berichtet Gobi von sich:

"Hallo, ich bin es, Gobi. Am 02. August wurde ich von zwei Menschen im Tierheim abgeholt. Wir sind lange Auto gefahren, war ganz zappelig . Bei den Menschen zu Hause hat mich ihre Hündin Kira mit einem lauten, eifersüchtigen und chefbestimmten Gebell erwartet. Ich wollte nicht so sein und habe sie als Chefin akzeptiert. Mein Herrchen hat sich bei mir mit lieben Worten und Konsequenz als "Chef" etabliert. Nun setze ich mich auf Wunsch hin, warte, lasse das Essen von Kira stehen und komme schon jedes zweitemal wenn ich gerufen werde ; ) Ist doch toll, oder?

Zwischendurch darf ich schon ohne Leine laufen herumtoben. Werde ich dann abgerufen, bin ich zackig zur Stelle. Ich schmuse gerne, was auch sehr geschätzt und erwidert wird. Meine bisher einzigste "Macke": Autos - ich jage ihnen lieben gerne hinterher – nicht mal Eichhörnchen finde ich so spannend... : )

Leider bin ich für mein Frauchen zu stark und kann daher nicht auf Dauer bei meinen Menschen bleiben. Auch die beiden Katzen und die Hündin sind eifersüchtig auf mich. Dabei bin ich ein ganz Lieber. Ich mag andere Hunde und ebenso Katezn - die wissen es nur nicht – und bin gerne unter Menschen. Ich bin sehr aufmerksam und lerne gerne, was hier auch richtig Spass macht.

Ich bin das, was die Menschen einen „Traumhund“ nennen. Daher hoffe ich, auch bald meinem "Traumplatz" zu finden!

Juli 2010:
Gobi wird zum Notfall, er hat einen wahren Zwingerkoller, kann seinen Bewegungsdrang im Tierheim nicht ausleben, in für ihn stressigen Situationen zeigt er die Zähne und knurrt. Daher kommt er auf noch weniger Spaziergänge raus, was wie ein Teufelskreis ist. 
Wir suchen ganz dringend eine erfahrene Notpflegestelle für Gobi, denn sollte er im Tierheim einmal schnappen oder beissen, hat er dort keine Chance mehr ... Wer kann Gobi helfen! Mit anderen Hunden, auch Rüden, hatte er bisher auf den Spaziergängen keine Probleme.


Gobi ist ein lebhafter und schlanker Labrador Mischling, der gefunden wurde.
Im Zwinger schaut er mich an, als versteht er die Welt nicht mehr. Das Gebell der anderen Hunde stresst ihn sehr, er bellt zurück, als will er sagen: “Ja, ich will auch raus! Holt mich hier raus!”
Als wir ihn dann zum Spazieren mitnehmen, ist er der liebste Kerl: Neugierig schnüffelnd, immer wachsam, freut sich über ein Leckerli und belohnt mich für die Streicheleinheiten mit einem
Küsschen - ganz der Charmeur.
Die Zusammenführung mit einem anderen unkastrierten Rüden - dem grossen Berner Sennen Bounty - meistert er mit Bravour: Neugierig Schnüffeln, Schwanzwedeln ein wenige tief in die Augen schauen und dann friedlich und defensiv abdrehen. Gut gemacht.
Gobi braucht natürlich dennoch Erziehung und viel Auslauf. Wenn sie Ihm das bieten können, freuen wir uns schon jetzt auf Ihre Bewerbung!


WICHTIGER HINWEIS
Jegliche Beratung durch Mitglieder des Pfotenteam sowie die Einschätzung der Tiere und deren Verhalten ist unverbindlich und ohne Gewähr. Als Interessent sind Sie für Ihr Verhalten und die Adoption eines Tiers selbst verantwortlich. Pfotenteam vermittelt keine Tiere: Die Vermittlung der Tiere erfolgt ausschließlich durch das angegebene Tierheim, die angegebene Organisation oder die genannte Kontaktadresse.