Dacota (Sprengstoffsuchhund) - Belgischer Schäferhund Malinois

Geschlecht:
männlich 
Alter:
13 Jahre und 11 Monate
wartet seit:
5 Jahre und 9 Monate
Größe:
gross
Kastriert:
Nein
Geimpft:
Ja
Gechippt::
Ja
Ort:
Pflegestelle
Status:
Vermittelt
Vermittelt am:
21.01.2017
Letzte Änderung:
21.01.2017

Beschreibung

Januar 2017: Dakota hat ein tolles Zuhause gefunden, wo er einen Malinois-Rüden als Hundekumpel hat. Beide verstehen sich sehr gut ; )

Danke an sein Pflegefrauchen Marie-Jeanne und an seine neuen Besitzer, die ihn trotz seinder gesundheitlichen "Baustellen" adoptiert haben!

 

Zusammenfassung:

November 2016: Dakota durfte zu zwei Malikumpels in eine Pflegefamilie ziehen!

Dakota (Mitte) macht sich gut mit den Hunden der Pflegestelle

 

November 2016: Da es immer kälter und nässer wird, leiden Dakota und Farok in der Hundepension, sie kommen an manchen Tagen nichtmal zum Spaziergang raus.
Dakota versteht sich gut mit anderen Hunden, sie sollten nur nicht aufdringlich sein - wer kann ihm bis zu seiner Vermittlung einen Pflegeplatz und ein Hundebett im Warmen bieten?
Bei Interesse füllen Sie bitte das Bewerbungsformular aus.

Oktober 2016: Während seiner Dienstzeit war Dacota zu den Menschen die mit ihm gearbeitet haben immer freundlich und ist auch sehr verspielt. Er war es lange Jahre gewöhnt zu arbeiten und sollte auch in seinem künftigen Zuhause geistig und körperlich gefordert werden, wie es ein Malinois eben unbedingt braucht. Er leidet altersbedingt unter leichter Arthrose in den Gelenken.
Genauere Infos folgen, wenn wir Dakota persönlich kennengelernt haben.

Dacota wurde bereits Anfang 2016 berentet und von der Sicherheitsfirma, der er gehört, privat an eine Frau vermittelt.
Alles lief gut, bis die Frau mit Dacota schwimmen ging, und Dacota dabei fast ertrunken wäre. Beim Versuch ihn aus dem Wasser zu ziehen, biss Dacota, der um sein Leben kämpfte, seinem Frauchen in der Panik leicht in die Hand.

Von da an hatte seine Besitzerin Angst vor ihm und wurde im Umgang mit Dacota immer vorsichtiger und zögerlicher. Sie unternahm nicht mehr viel mit ihm, Dacota fehlte somit die nötige Auslastung und ein normaler, abwechslungsreicher Alltag. Das sein Frauchen ihn links liegen liess hat Dacota natürlich gespürt und wurde seiner Besitzerin gegenüber immer mißtrauischer und hat versucht, seine Grenzen auszutesten. Für einen Malinois aus einer Arbeitslinie nichts Ungewöhnliches. Seine Besitzerin traute sich Dacota aber nicht mehr zu und gab ihn an die Sicherheitsfirma zurück.

Aufgrund der Vorgeschichte wird Dacota von uns nur an rasseerfahrene Bewerber mit mehreren Jahren Erfahrung in der Führung von Belgischen Schäferhunden vermittelt.

Die Hintergründe der Spürnasen in Rente:
Wieso übernehmen wir die Spürnasen in Rente?
Woher kommen die Hunde?
Warum übernimmt nicht der Hundeführer das Tier?
Hier finden Sie die Antworten und warum wir den "Spürnasen in Rente" helfen.


WICHTIGER HINWEIS
Jegliche Beratung durch Mitglieder des Pfotenteam sowie die Einschätzung der Tiere und deren Verhalten ist unverbindlich und ohne Gewähr. Als Interessent sind Sie für Ihr Verhalten und die Adoption eines Tiers selbst verantwortlich. Pfotenteam vermittelt keine Tiere: Die Vermittlung der Tiere erfolgt ausschließlich durch das angegebene Tierheim, die angegebene Organisation oder die genannte Kontaktadresse.