Mika - Europäische Hauskatze

Geschlecht:
weiblich 
Alter:
ca.  5 Jahre
wartet seit:
4 Jahre
Sterilisiert:
Ja
Geimpft:
Ja
Leukosetest:
negativ
Gechippt::
Ja
Tollwutimpfung:
Ja
Ort:
Pflegestelle
Status:
Vermittelt
Vermittelt am:
13.10.2016
Mit Handicap:
Ja
Letzte Änderung:
13.10.2016

Beschreibung

Oktober 2016: Zaubermaus Mika darf für immer in ihrer Pflegefamilie bleiben !

September 2016: Mika durfte in eine Pflegefamilie umziehen. Weitere Infos folgen.

August 2016: Mika wurde gemeinsam mit ihren Kitten bei einer französischen Gemeinde abgegeben. Da die Gemeinde kein Tierheim betreibt und dem nächstgelegenen Tierheim nicht mehr angeschlossen ist, landete Mika bei örtlichen Tierarzt, wo sie derzeit in einem Käfig lebt.

Mika hat - vermutlich von Geburt an - ein verkümmertes linkes Vorderbein. Sie kann das Bein nicht belasten, hat aber gelernt, sich auf drei Beinchen fortzubewegen.
Die Leute die sie und ihre Katzenkinder abgegeben haben, sagten, sie sei ihnen zugelaufen und sie hätten sie eine Weile gefüttert. Da Mika aber zahm ist, sogar sehr zahm, ist sie sicher keine wild geborene Kätzin.
Vielmehr hatte die Familie wahrscheinlich keine Lust, Mika kastrieren zu lassen und so der Vorwand, sie sei ihnen zugelaufen. Als Mika beim Tierarzt untersucht und kastriert wurde, war sie bereits wieder trächtig gewesen.

Mika ist FIV und Leukose negativ getestet und gesund, sie ist eine ganz zauberhafte und sehr verschmuste und anhängliche junge Kätzin, die ihr ganzes Leben noch vor sich hat.

Da weder die Gemeinde noch die Praxis bisher Menschen für Mika finden konnten, haben sie uns um Hilfe gebeten.


Mika sollte künftig möglichst als Wohnungskatze und ohne Treppen leben. Da sie bisher Freigang kannte und auch anscheinend gut damit klar gekommen ist, würden wir sie auch mit Freigang vermitteln, wenn es eine verkehrsarme (naja, wo gibt es das noch? ; ) aber zumindest ruhige und weitläufige ländliche Gegend ist. Ein Haus am Dorfrand beispielsweise, und liebe Dosenöffner, die Mika trotz ihrer Behinderung lieben wie sie ist.

Mika faucht in der Praxis andere Katzen an - wie verträglich sie wirklich ist, können wir leider nicht beurteilen. Vielleicht ist sie in der für sie ungewohnten Umgebung aber einfach auch nur gestresst.
Sie kann als Einzelkatze adoptiert werden, vorausgesetzt ihre künftigen Menschen sind nicht ganztags abwesend.

Mika ist ab Mitte September ausreisebereit, sie kann gerne vorab nach Rücksprache mit uns in der Tierklinik besucht werden.

Sie wird gchipt, geimpft, kastriert und mit Schutzvertrag gegen Schutzgebühr vermittelt.


WICHTIGER HINWEIS
Jegliche Beratung durch Mitglieder des Pfotenteam sowie die Einschätzung der Tiere und deren Verhalten ist unverbindlich und ohne Gewähr. Als Interessent sind Sie für Ihr Verhalten und die Adoption eines Tiers selbst verantwortlich. Pfotenteam vermittelt keine Tiere: Die Vermittlung der Tiere erfolgt ausschließlich durch das angegebene Tierheim, die angegebene Organisation oder die genannte Kontaktadresse.