Baileys

18.01.2018/cw: Pflegestelle vereinbart einen Kennenlerntermin.

10.01.2018/cw: Frau Stellmacher geschrieben das wir auf Antwort bezgl. Pflegestelle warten ob diese Mietzi selbst adoptieren möchten.

Pflegestelle angeschrieben, warte auf Antwort.

- Europäische Hauskatze

Geschlecht:
männlich 
Alter:
ca.  9 Jahre und 11 Monate
wartet seit:
4 Jahre und 11 Monate
Kastriert:
Ja
Geimpft:
Ja
Gechippt::
Ja
Ort:
Pflegestelle
Status:
Vermittelt
Vermittelt am:
14.03.2016
Mit Handicap:
Ja
Letzte Änderung:
14.03.2016

Beschreibung

März 2016: Baileys darf bei seinem Pflegefrauchen bleiben. Seine Unsauberkeit ist zwar nur ein wenig besser geworden, aber er hat sich toll in das Katzenrudel integriert, was anfänglich nicht denkbar schien.

Da seine Pflegefamilie ihn über alles liebt, darf er bleiben! Und wer weiss, vielleicht kann er mit der Zeit sein Trauma überwinden und seine alten seelischen Verletzungen heilen aus. Denn Zeit heilt viele Wunden.

30.12.2015

Baileys kommt mittlerweile sehr gut mit den Familienleben klar.Er läuft super mit den Hunden und Katzen,solange sie ihn in Ruhe lassen.Er hat keine Angst solange sie ihn ignorieren. Baileys schläft mit uns allen zusammen und sucht enorm die menschliche Nähe,dabei dürfen auch Katzen mit dabei liegen

Den Toilettengang eledigt der Bub nachwievor auf einer Wickelunterlage, das Klo ist ihm immmer noch suspekt.

Baileys bräuchte ein sehr verständnisvolles zu Hause, in dem es viele Fliesen als Boden gibt. Wir sind sicher, dass er wieder lernen kann, dass Klo zu benutzen. Dazu braucht es aber viel Geduld und ein ruhiges zu Hause. Gerne kann eine andere Katze, die sehr sozial und ruhig ist im neuen zu Hause vorhanden sein.

Wir wissen, dass Baileys so fast keine Chancen auf Vermittlung hat, aber vielleicht findet er ja den einen Menschen, den sein Problem nicht stört und bereit ist, mit ihm daran zu arbeiten und sein Trauma zu überwinden.

28.09.2015

Baileys ist anfangs skeptisch, aber dann doch ganz schnell ein lieber zutraulicher Bub, der enorme menschliche Nähe sucht.

Er geniesst es regelrecht,wenn man ihn Aufmerksamkeit schenkt und sucht den Kontakt.Kuscheln ist alles für Ihn,aber er akzeptiert auch,wenn man mal die Zeit nicht aufbringen kann.

Andere Katzen sind kein muss,eher zeitlose Mitbewohner,die bei genug Freiraum nach paar Wochen nicht mehr angefaucht werden,sondern einfach akzeptiert. Best Friend wird er wohl nur mit seinem Menschen.Trotz, dass er andere Katzen nicht so mag, ist er immer defensiv. er faucht,aber hat noch nie angegriffen.

Menschen gegenüber lässt er sich völlig fallen,wenn er Vertrauen gewonnen hat.Hochnehmen..alles kein Problem. Selbst wenn er zeigt, dass Bauchgraulen grad nicht ok ist, warnt er ohne Krallen.

Baileys hatte bisher kein schönes Leben.Er wurde zusammen mit seinem Bruder schon mit 5 Wochen von einem Bauernhof adoptiert.

Anfänglich war alles schön,jedoch haben sich die 2 Brüder in reiner Wohnungshaltung immer mehr gestritten. Seinen Unmut hat Baileys mit wildpinkeln in der Wohnung angezeigt. Worauf er zum Teil bestraft wurde, indem man ihn in der Wanne kalt abgeduscht hat.

Bei dem kleinen Kerl ist wohl nun einiges hängen geblieben.Er hat panische Angst vorm Katzenklo. Sämtliche Tricks haben bis jetzt nicht gefruchtet,das Klo wieder zu benutzen.

Anfänglich hat er ausschliesslich in die Wanne gemacht,damit war ich schon zufrieden.Mittlerweile benutzt er eine Wickelunterlage für sein Geschäft.

Er lebt langsam auf und liegt schon mit den Hunden zusammen auf der Couch. Er ist so ein toller lieber Kerl,aber er braucht jemand mit sehr viel Geduld und Verständnis.

Gesundheitlich wurde Bailyes vollumfänglich durchgecheckt. Blutbild, Urinuntersuchung, Röntgenbild von der Blase waren alle ohne Befund, das Problem liegt auf psychischer Ebene.

Wer kann Baileys mit seinem Problem so akzeptieren wie er ist und arbeitet mit ihm an einer Lösug ? Dieser wunderschöne Kater hat eine Chance mehr als verdient


WICHTIGER HINWEIS
Jegliche Beratung durch Mitglieder des Pfotenteam sowie die Einschätzung der Tiere und deren Verhalten ist unverbindlich und ohne Gewähr. Als Interessent sind Sie für Ihr Verhalten und die Adoption eines Tiers selbst verantwortlich. Pfotenteam vermittelt keine Tiere: Die Vermittlung der Tiere erfolgt ausschließlich durch das angegebene Tierheim, die angegebene Organisation oder die genannte Kontaktadresse.