Startseite Hunde Katzen Andere Tiere Infos zur Adoption Helfen / Spenden Vermittelt Besitzer erzählen Abschied

November 2015: Neues von Ananda

April 2015: Ananda im neuen Zuhause

Februar 2015: Ananda hat ihre OP am Hüftknochen sehr gut überstanden und durfte nun, noch gespickt mit den Fäden in der Wunde aber mit offensichtlich weniger Schmerzen, zu ihren neuen Familie ziehen.

Ihren neuen  Menschen, ihrem Pflegefrauchen und den Spendern an dieser Stelle ein RIESEN DANKESCHÖN VON HERZEN - ohne Euch hätte die Omi ein anderes Schicksal gehabt.
Es ist einfach nur herzerwärmend, dass es Menschen gibt, die auch alten und kranken Tieren ihre Türe und Herzen öffnen - gerade die Alten haben unsere Hilfe am nötigsten.

 

Update Dezember 2014: Ananda geht es immer besser - sie läuft und man hat den Eindruck, dass sie täglich aufblüht.
Im Januar wird ihr Becken nochmals geröntgt werden, um zu sehen, wie gut die Brüche geheilt sind. Noch ist nicht sicher, ob eventuelle Spätschäden zurück bleiben.
Ananda wird jedoch nur in Wohnungshaltung bzw. ohne Freigang vermittelt - bis jetzt macht sie auch den Eindruck, dass sie damit sehr zufrieden ist.

Dezember 2014: Mitte November fuhr unsere Kollegin Franziska in die Tierklinik. Eine Tierarzthelferin führte sie in den Raum mit den Tierboxen. In einer der Boxen lag eine Kätzin mit mehrfachem Beckenbruch.
Franziska setzte sich neben die Box und streichelte die sehr benommene Katze. Sie genoss die Streicheleinheiten und kroch auf den Vorderbeinchen auf den Schoss von Franziska. Sie spürte wohl, dass da jemand war, der sie sofort in's Herz geschlossen hatte.
Die Tierarztmitarbeiter hatten zuvor mehrfach Stehversuche mit ihr gemacht, doch bei keinem zeigte die Kätzin eine solche Reaktion.

Doch was war passiert?

Eine Woche zuvor brachte eine Frau die Kätzin in die Tierklinik. Sie fand sie angefahren neben der Strasse und da sie die Besitzer kannte, wollte sie schnell helfen. Die Besitzer wurden dann informiert - und kamen in die Klinik.
Nachdem sie gehört hatten wie schwer verletzt ihre Katze war wollten sie sie gar nicht erst sehen und meinten, es sei nicht ihre Katze und verliessen die Praxis ... Sie wollten keinen Euro ausgeben, um ihrer Kätzin zu helfen, die nachweislich schon viele Jahre bei ihnen gelebt hatte.

Die Tierklinik erklärte sich bereit, die Kätzin auf eigene Kosten zu versorgen und so lange zu behalten wie nötig. Ein riesen Dankeschön dafür - wir wissen, nicht viele Tierärzte würden dies tun!!
Sicher war, Ananda - so hatte Franziska die Patientin getauft, musste noch 4 Wochen in der Tierklinik bleiben.
Franziska sagte zu, Ananda dann auf Pflege zu nehmen und besuchte die Süsse regelmässig.
Ananda ist ein indianischer Name - er bedeutet Glück.

 

Und Ananda hatte Glück im Unglück!
Ihr Becken war zweifach gebrochen, sonst hatte sie glücklicherweise keine inneren Verletzungen.
Nun ist sie seit 10 Tagen in der Pflegefamilie und zu ihrem eigenen Schutz noch im Badezimmer separiert, bis sie sicherer laufen und dann in Ruhe die anderen Katzen und Hunde kennen lernen kann. 
Ananda kann wieder ganz normal Kot absetzen und läuft schon wieder - zwar etwas wacklig aber sie läuft : )
Sie frisst gut und kuschelt für ihr Leben gerne - und bekommt so viele Streicheleinheiten wie nur möglich.
Wenn sie auf dem Arm ab und an mit in's Wohnzimmer darf dann faucht sie die anderen Katzen noch an, wir denken aber, sie spürt, dass sie noch nicht wieder 100% gesund ist und will sich so zu aufdringliche Nasen erstmal auf Abstand halten.

Ihre Genesung macht gute Fortschritte und wir sind sehr froh und dankbar, dass Ananda gefunden und so gut versorgt wurde und wird. Danke ALLEN die ihr Leben gerettet haben!

 

Sobald Ananda stabil genug ist, wird sie gechipt und geimpft und steht dann zur Vermittlung.
Momentan denken wir, dass sie nicht unbedingt Freigang braucht, wie es sich mit Katzengesellschaft verhält, wollen wir noch sehen, sobald sie aus ihrem "Krankenzimmer" entlassen ist.
Für die Omi wünschen wir uns auf jeden Fall eine katzenerfahrene Familie, ohne kleine Kinder und mit viel Zeit zum Kuscheln für die liebe Ananda.

Wichtiger Hinweis
Jegliche Beratung durch Mitglieder des Pfotenteams sowie die Einschätzung der Tiere und ihres Verhaltens ist unverbindlich und ohne Gewähr. Als Interessent sind Sie für Ihr Verhalten und die Adoption eines Tiers selbst verantwortlich.

Ananda

ist vermittelt.

Geschlecht: weiblich 
Alter: ca.  15 Jahre und 5 Monate
wartet seit: 5 Jahre und 6 Monate
Sterilisiert: Ja
Geimpft: Ja
Gechippt: Ja
Warum im Tierheim: gefunden
Status: Vermittelt
Vermittelt am: 06.02.2015
Letzte Änderung: 03.12.2015
 
Steckbrief drucken
 
Robin
Robin
Mischling
männlich 
2 Jahre und 8 Monate
wartet seit: 8 Monate
Größe: mittel
Neu

Kinder: nein erst ab 14 Katzen: unbekannt Stundenweise alleine bleiben: unbekannt...

Pepe
Pepe
Chihuahua
männlich 
8 Jahre und 6 Monate
wartet seit: 6 Monate
Neu

Kurzinfo Pepe: Katzen: unbekannt stundenweise alleine bleiben: unbekannt Auto ...

Sacha
Sacha
Amerikanischer Cocker
männlich 
9 Jahre und 5 Monate
wartet seit: 5 Monate
Größe: mittel
Neu

23.01.2020: Heute haben wir die Sonne genutzt und neue Bilder von Sacha gemacht. Und es hat sich herausgestellt, dass unser Goldlöckchen wirklich fotogen ist😘 Eines können wir ...

Debby
Debby
Französische Bulldogge
weiblich 
9 Jahre und 9 Monate
wartet seit: 2 Jahre und 4 Monate
Größe: klein
Update
Notfall

Januar 2020: Ein Gespräch zwischen Notfall Debby und ihrer Pflegemama Isa: "Debby: Duuu Isa? Isa: Ja? Debby: Ich habe dich so lieb und fühle mich wohl bei dir...

Bouba
Bouba
Europäische Hauskatze
männlich 
ca.  9 Jahre und 5 Monate
wartet seit: < 1 Monat
Neu

Vermittlungsbedingung: Einzelhaltung möglich, Freigang erforderlich Update Pflegestelle: Bouba zeigt sich auf der Pflegestelle als sehr angenehmer Zeitgenosse. ...

Bruno
Bruno
Zwergkaninchen
männlich 
ca.  7 Monate
wartet seit: 3 Monate
Größe: klein
Neu

April 2020: Hi, ich bin der kleine Bruno! Ich bin ein richtiges Zwergkaninchen, klein, knuffig und wiege nur 1.25 Kg - ein Leichtgewicht also! Seit Anfang März bin ...

Debby
Debby
Französische Bulldogge
weiblich 
9 Jahre und 9 Monate
wartet seit: 2 Jahre und 4 Monate
Größe: klein
Update
Notfall

Januar 2020: Ein Gespräch zwischen Notfall Debby und ihrer Pflegemama Isa: "Debby: Duuu Isa? Isa: Ja? Debby: Ich habe dich so lieb und fühle mich wohl bei dir...

Streunerkater Thommi hat nach seiner Augenlid OP nun keine Schmerzen mehr Streunerkater Thommi hat nach seiner Augenlid OP nun keine Schmerzen mehr
 
Streunerkater Thommi brauchte eine Kastration, Augenlid- und Zahn-Op

Mai 2020: Vor einigen Wochen informierte uns eine Frau, bei der Kater Thommi, wie wir ihn dann tauften, regelmässig zum Fressen kam. Da er unkastriert war, gab es mit ihren eigenen ...

Katzenfutter für unsere Pflegekatzen Katzenfutter für unsere Pflegekatzen
 
Katzenfutter für unsere Pflegekatzen

Wir übernehmen laufend neue Pflegekatzen. Da wir seit Jahren meist mit den gleichen erfahrenen und zuverlässigen Pflegefamilien arbeiten, bitten wir heute um Katzenfutterspenden.Denn: die ...

Hilfe für unsere sibirischen Pflegekatzen! Hilfe für unsere sibirischen Pflegekatzen!
 
Danke für Eure Hilfe für unsere sibirischen Pflegekatzen! Wir können den Spendenaufruf beenden!

07.11.2013: Zwischenzeitlich haben zwei unserer russischen Kätzchen ein Zuhause gefunden, worüber wir uns natürlich sehr freuen. Trotzdem stehen die Kosten für die Behandlungen dieser ...

Ich will helfen!

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos.

Einverstanden