Startseite Hunde Katzen Andere Tiere Infos zur Adoption Helfen / Spenden Vermittelt Besitzer erzählen Abschied

26.09.2014: Hier ein paar neue Fotos von Jean. Er lässt sich jetzt übrigens schon
auf den Arm nehmen und gestreichelt werden will er jetzt auch schon :-)

 


29.07.2014: "Jean ist ein Katzen-Opa, der einen besonderen Platz braucht und dies nicht zu spät damit er seinen Ruhestand möglichst geniessen kann denn dies hat er nach seinem turbulenten Leben auf der Strasse verdient.
Dies und weil er momentan in einem Einzelzimmer leben muss, macht ihn zu einem Notfall.

Wenn Jean zusammen mit anderen Katzen (weiblich) ist, bekommt er einen starken Geltungs- bzw. "alles ist meins" Drang und diesem geht er nach indem er das Territorium markiert. Sobald er wieder alleine ist (so wie jetzt in seinem Einzelzimmer), geht er nach 1-2 Markierungsaktionen brav ins Katzenklo. Der Versuch ihn zusammen mit anderen Katzen (darunter auch Kater) zu platzieren ist leider gescheitert. Er bekommt sofort Angst vor den Katern und wenn diese ihn dann attackieren, lässt er alles wiederstandslos über sich ergehen.Dabei liest man das Unglück auf seinem Gesicht.

 

Ideal wäre für Jean ein Einzelplatz mit einem gesicherten Auslauf. Gesichert müsste der Auslauf deswegen sein, damit Jean keinen Auseinandersetzungen mit anderen Katern ausgeliefert wäre. Eine Wohnungshaltung für ihn wäre nicht ausgeschlossen sofern z.B ein gesichterter Balkon vorhanden wäre.

Jean hat sehr gute Fortschritte gemacht. Er geniesst nun immer mehr den Kontakt zu dem Menschen, lässt sich nun für kürzere Zeitspannen streicheln und schnurrt sogar dabei! Das war vor einigen Monaten bei ihm kaum vorzustellen.

Das Fell bei den Ohren ist auch wider Erwartungen nachgewachsen und nach einer intensiven Aufpäppelungsphase, in der er ordentlich zugenommen hat, sieht er nun nicht schlecht aus. Jean verlangt nun täglich lautstark nach Leckereien, dies sehen wir als sein gutes Recht ein und entsprechend wird er mit Leckerlis und Nassfutter verwöhnt.

Seine neuen Menschen sollen ihn lieben und gut für ihn sorgen, denn Jean braucht eine tägliche Medikamentengabe wegen seinen Herz- und Lungen- Problemen. Diese Gabe verläuft mittlerweile problemlos. Zum Glück sind seine Blutwerte in Ordnung, das ist sicher eine sehr gute Nachricht.

Ein bisschen langweilig ist ihm jetzt schon in seinem Zimmer und deswegen kann Jean kaum erwarten in sein neues warmes Zuhause zu ziehen. Wir hoffen für Jean, dass es auch für ihn dort draussen eine Familie oder einen Menschen gibt, der ihn versteht und liebt, so wie er ist und der ihm einen schönen Lebensabend schenken würde".

 


Juni 2014: Wir haben Jean heute nochmals beim TA untersuchen lassen.
Er hat tatsächlich Herzprobleme und die Lunge ist auch etwas gestaut. Nun wird er täglich lebenslang Prillium nehmen müssen. 

Ansonsten scheint es ihm gut zu gehen. Er hat das Glück, dass unsere Katzenmädels ihn akzeptieren und er nun das ganze Haus mit benutzen darf. Man sieht ihm an, dass er viel glücklicher geworden ist: er putzt sich ausgiebig, verlangt nach Leckereien und schmust mit dem Schmusekissen.
Wir freuen uns, dass es ihm nun trotz dieser Nachrichten viel besser geht und nun bekommt er weitere notwendige Pflege & medizinische Versorgung.

 


 

Mai 2014: Jean geht es mittlerweile um Einiges besser. Obwohl man es ihm äusserlich nicht geben würde, ist er ein Geniesser. Er hat die schönsten
Katzenplätzchen im Haus sofort in's Visier genommen.
Gegessen wird auch sehr gut und das Nassfutter ist immer das Richtige für ihn. Er hat leider noch immer kein grosses Vertrauen zu uns Menschen: wenn man auf ihn zugeht, flieht er noch, aber wer will ihm das verübeln?
Und trotzdem will er immer wieder in unserer Nähe sein - so bleibt er oft bei der Tür in's Zimmer, in dem wir uns gerade aufhalten. Seine Artgenossen (vor allem männliche) braucht er nicht zwingend. Er geht einfach ohne grosses Interesse an ihnen vorbei.
Ein Auslauf oder ein gesicherter Balkon sollten aber vorhanden sein. Wir 
hoffen, dass sein Äusseres kein Hindernis für seine Vermittlung darstellt - die kahlen Stellen bei den Ohren und das kleine Stück vom linken Ohr, das er noch hat, gehören einfach zu seinem "Profil".
Jean ist  absolut liebenswert und wir glauben, dass er auch das Potenzial zur weiteren Sozialisierung in sich trägt. Trotzdem sollte er in erfahrene 
Hände kommen, damit ihm die nötige Zeit und das Einfühlvermögen entgegengebracht werden kann.

 


April 2014: Die Pflegstelle schreibt: "Jean ist ein besonderer Kater. Er wirkt sehr ängstlich und eher müde. 
Das harte Leben auf der Strasse hat seine Spuren sowohl auf seinem  Körper wie auch in seiner Seele hinterlassen. Und dies sind keine schönen Spuren.
Die Stellen an den Ohren werden wahrscheinlich immer kahl bleiben, 2/3 des linken Ohrs sind nicht mehr vorhanden. Er bewohnt  gerade ein "eigenes" Zimmer weil die anderen Katzen ihn mobben und auf ihn losgehen.
Ich glaube sie spüren, dass er Angst von Ihnen hat und dies lässt ihnen sozusagen die Pfote frei. Er wehrt sich dabei nicht und ist nacher so gestört, dass er auch mich anfaucht, was er sonst nie tut.
Er zeigt keine Absicht bzw. keinen Wunsch aus dem Zimmer zu wollen. Er scheint die Ruhe und den vollen Napf zu geniessen.
Ein Leben mit Schmerz und ständigem Überlebenskampf machte ihn eben bescheiden. Ich glaube aber nicht, dass er sich aufgegeben hat.


Einen kleinen Fortschritt machte er schon: er springt nicht mehr vom Sofa, wenn wir ins Zimmer kommen. Dies ist nur ein kleines Schrittchen seines vermutlich langen Weges der Sozialisierung. Er braucht viel Liebe und Einfühlvermögen.
Nur das und die nötige Zeit können ihm das neue, glücklichere Katzenleben ermöglichen.
Kleine Kinder und andere Tiere stressen ihn im Moment sehr. Es wäre schön wenn auch Jean seine Familie finden würde, schliesslich beginnt die Liebe ja im Herzen auch wenn zuerst mit den Augen geschaut wird. Seine Ohren  werden noch nachbehandelt, die Ohrmilben können manchmal recht hartnäckig sein. Es muss also den möglichen Interessenten bewusst sein, dass Jean in nächster Zeit ev. noch spezielle Pflege braucht.


26.03.2014: Jean wurde von einer unserer Mulhouser Pflegestellen, die regelmässig Strassenkatzen fängt, aufnimmt und medizinisch versorgen lässt, eingefangen. Er musste sofort für mehrere Tage stationär zum Tierarzt.

Jean hat einige offene Stellen an den Ohren (s. Foto), verursacht durch einen Pilz. Dagegen und gegen massiven Ohrmilbenbefall wird er nun behandelt, ausserdem entwurmt, Leukose getestet und wenn er gesund ist, geimpft und gechipt. Wahrscheinlich hat er sich die Ohren teils auch blutig gekratzt, wegen des starken Milbenbefalls.
Jean hat zu Allem Übel auch noch einen gebrochenen Zahn, der gezogen werden muss. Bei ihm sind also gleich einige "medizinische Baustellen" zu versorgen, die finanziert werden wollen.


Jean wird mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr vermittelt.

Wichtiger Hinweis
Jegliche Beratung durch Mitglieder des Pfotenteams sowie die Einschätzung der Tiere und ihres Verhaltens ist unverbindlich und ohne Gewähr. Als Interessent sind Sie für Ihr Verhalten und die Adoption eines Tiers selbst verantwortlich.

Jean

ist vermittelt.

Geschlecht: männlich 
Alter: ca.  18 Jahre und 5 Monate
wartet seit: 6 Jahre und 2 Monate
Kastriert: Ja
Gechippt:
Warum im Tierheim: gefunden
Status: Vermittelt
Vermittelt am: 20.01.2015
Mit Handicap: Ja
Letzte Änderung: 03.12.2015
 
Steckbrief drucken
 
Robin
Robin
Mischling
männlich 
2 Jahre und 8 Monate
wartet seit: 8 Monate
Größe: mittel
Neu

Kinder: nein erst ab 14 Katzen: unbekannt Stundenweise alleine bleiben: unbekannt...

Pepe
Pepe
Chihuahua
männlich 
8 Jahre und 6 Monate
wartet seit: 6 Monate
Neu

Kurzinfo Pepe: Katzen: unbekannt stundenweise alleine bleiben: unbekannt Auto ...

Sacha
Sacha
Amerikanischer Cocker
männlich 
9 Jahre und 5 Monate
wartet seit: 5 Monate
Größe: mittel
Neu

23.01.2020: Heute haben wir die Sonne genutzt und neue Bilder von Sacha gemacht. Und es hat sich herausgestellt, dass unser Goldlöckchen wirklich fotogen ist😘 Eines können wir ...

Debby
Debby
Französische Bulldogge
weiblich 
9 Jahre und 9 Monate
wartet seit: 2 Jahre und 4 Monate
Größe: klein
Update
Notfall

Januar 2020: Ein Gespräch zwischen Notfall Debby und ihrer Pflegemama Isa: "Debby: Duuu Isa? Isa: Ja? Debby: Ich habe dich so lieb und fühle mich wohl bei dir...

Bouba
Bouba
Europäische Hauskatze
männlich 
ca.  9 Jahre und 5 Monate
wartet seit: < 1 Monat
Neu

Vermittlungsbedingung: Einzelhaltung möglich, Freigang erforderlich Update Pflegestelle: Bouba zeigt sich auf der Pflegestelle als sehr angenehmer Zeitgenosse. ...

Bruno
Bruno
Zwergkaninchen
männlich 
ca.  7 Monate
wartet seit: 3 Monate
Größe: klein
Neu

April 2020: Hi, ich bin der kleine Bruno! Ich bin ein richtiges Zwergkaninchen, klein, knuffig und wiege nur 1.25 Kg - ein Leichtgewicht also! Seit Anfang März bin ...

Debby
Debby
Französische Bulldogge
weiblich 
9 Jahre und 9 Monate
wartet seit: 2 Jahre und 4 Monate
Größe: klein
Update
Notfall

Januar 2020: Ein Gespräch zwischen Notfall Debby und ihrer Pflegemama Isa: "Debby: Duuu Isa? Isa: Ja? Debby: Ich habe dich so lieb und fühle mich wohl bei dir...

Streunerkater Thommi hat nach seiner Augenlid OP nun keine Schmerzen mehr Streunerkater Thommi hat nach seiner Augenlid OP nun keine Schmerzen mehr
 
Streunerkater Thommi brauchte eine Kastration, Augenlid- und Zahn-Op

Mai 2020: Vor einigen Wochen informierte uns eine Frau, bei der Kater Thommi, wie wir ihn dann tauften, regelmässig zum Fressen kam. Da er unkastriert war, gab es mit ihren eigenen ...

Katzenfutter für unsere Pflegekatzen Katzenfutter für unsere Pflegekatzen
 
Katzenfutter für unsere Pflegekatzen

Wir übernehmen laufend neue Pflegekatzen. Da wir seit Jahren meist mit den gleichen erfahrenen und zuverlässigen Pflegefamilien arbeiten, bitten wir heute um Katzenfutterspenden.Denn: die ...

Hilfe für unsere sibirischen Pflegekatzen! Hilfe für unsere sibirischen Pflegekatzen!
 
Danke für Eure Hilfe für unsere sibirischen Pflegekatzen! Wir können den Spendenaufruf beenden!

07.11.2013: Zwischenzeitlich haben zwei unserer russischen Kätzchen ein Zuhause gefunden, worüber wir uns natürlich sehr freuen. Trotzdem stehen die Kosten für die Behandlungen dieser ...

Ich will helfen!

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos.

Einverstanden